Risse im Raum

Die hier abgebildeten Bildfolgen stammen aus dem 2015 veröffentlichten Band „Risse im Raum“.   Es handelt sich um textfreie, also unüberschriebene und unkommentierte, Kurzessays, die den fortlaufenden Text der Monografie, die um die Einbrüche der Gewalterinnerung in der urbanen Gegenwart kreist, unterbrechen und dabei ein anderes, eigenständiges Wissensformat darstellen.