General recent lectures

Participación en la conferencia digital „La memoria en las luchas sociales y su reapropiación en el espacio público“ , organizada por el Goethe-Institut, 24-10-2020 (link al anuncio)

Juni 2019: Universidad de Buenos Aires

Input bei internationaler Konferenz „Presencia del pasado, urgencias del presente“, Facultad de Derecho, Universidad de  Buenos Aires (UNESCO & CIPDH, Bundesstiftung Aufarbeitung, 24. bis 26. Juni 2019) Link zur Ankündigung

Juni 2019  HafenCity Universität
Input zum Thema Mapping als raum/bildproduzierende diskursive Praxis für das Seminar „Micromappings. Recycling. Rethinking property“, geleitet von Kathrin Wildner & Dagmar Pelger, (Hamburg 12. Juni 2019) Link zum Programm
 
April 2019: Informationsbüro Nicaragua e.V.
Input zum Podium über „Wahrheit, Gerechtigkeit und Versöhnung“ bei der Konferenz „Nicaragua und die Zukunft linker Politik“ (Berlin, Kulturmarkthalle, 7. April 2019) | Link zum Programm
 
März 2019: Romero-Tage Hamburg
Vortrag „Mexiko 2019: Zwischen Hoffnungen, Herausforderungen und Widerständen“ (Hamburg, Centro Sociale, 19. März 2019) | Link zur Veranstaltung

März 2019: Ibero-Amerikanisches Institut Berlin
Podiumsdiskussion „Narrar el pasado doloroso: diálogo de experiencias Colombia-Alemania“, Expert*innenaustausch zu Erinnerungskulturen in Deutschland und Kolumbien (Berlin, 15. März 2019) | Link zum Programm
 
November 2018: TU Berlin
Vortrag „Reconstructing Conflict: Mapping as Materialization of Contested Memories and Invisibilized Crime“ bei Konferenz Mappings as Joint Spatial Display im Rahmen des SFB 1265 „Re-Figuration of Spaces“ (Berlin, 30. November 2018) | Link zum Programm
 
April 2018: Deutsches Architekturzentrum DAZ
Gespräch mit Masserat Amir Ebrahimi: „Resistant Cities: On Hybrid Public Space, Conflictive Palimpsest, the Permanence of the Impermanent“, im Rahmen der von ifa organisierten und von Solmaz Shahbazi & Azar Mahmoudian kuratierten 2. Tehran-Berlin Konferenz „Shifting Panoramas“ (Berlin,  19. April 2018) | Short description and program
 
November 2017: TMOCA, Tehran
Key Note „Staging whose memory? Conflicting Palimpsests in Berlin and Beyond“, im Rahmen der von ifa organisierten und von Solmaz Shahbazi & Azar Mahmoudian kuratierten Konferenz „Staging a Change“ (Tehran, 25. November 2017) | Short description of the conference
 
Juli 2017: Galerie neurotitan
Input Podiumsdiskussion „Gegen Gewalt: Strategien zur Rückeroberung des öffentlichen Raums“ (Berlin, 21. Juli 2017; Finissage zur Ausstellung  „Huellas de la Memoria“) Zur Website
 
Mai  2017: Humboldt-Universität zu Berlin 

Vortrag: „Other Ways of Knowing and Seeing (and viceversa): Notes on visual work in reseaarch on memoryscapes, urban spirits and necropolitics (Berlin, 12. Mai 2017; im Rahmen des Workshops  Global Dialogue on the Everyday Production of the Postcolonial World and its OthersZum Programm

März  2017: El Born, Centre de Cultura i Memoria
Vortrag: „Fisuras en el Espacio: espacios y conflictos de memoria conflictiva en América Latina“ (Barcelona, 02. März 2017)  Zur Website | Zum Programm (pdf)

Januar  2017: HafenCity Universität:  „Der Refugee-Komplex zur Diskussion“, Abschlussdiskussion zu den HafenCity Lectures „Vom Kommen & Bleiben: Wie Migration Stadt produziert“ (Hamburg, 26. Januar 2017); Veranstaltungsreihe zu der Frage, wie Flucht, Zuwanderung und Migration städtische Räume prägt. Zur Website | Zum Flyer (pdf)    ||   Zur Video-Aufzeichnung

Oktober / 2016: UAM Azcapotzalco: Input Conversatorio „Contribuciones de la socokologia mexicana a la sociologia internacional de los movimientos sociales“ (Mexiko-Stadt, 19.10.2016)

September / 2016 Stiftung der Deutschen Wirtschaft:
„Mexiko als Herausforderung: Gewaltkrise, kriminelle Ökonomien – zivile Gesellschaft?“ (Gollwitz/Brandenburg, 27.09.2016)

Juli / 2016 Deutsches Architektur Zentrum, ARCH+:
Input zu Ausstellung Berlin 2013 / 1983 von Daniel Young / Christian Giroux und Zustände von Tobias Engelschall, im Kontext von „Urbane Bild Systeme“ (Berlin, 12.07.2016)

Juni / 2016 Ibero-Amerikanisches Institut:
„Dunkle Materie. Kunst und Terror im Mexiko des 21. Jahrhunderts“ (Berlin, 28.06.2016)

Mai / 2016 Literaturfestival Centroamerica Cuenta – Symposium
„Las grietas de la memoria: marcas del trauma en los flujos del presente (urbano)“ (Managua, 24.05.2016)

April / 2016 Universität Kassel, Workshop Kulturwissenschaftliche Großstadtforschung: Vortrag „Rissige Forschung: Raum- und bildlektüren in urbanen Memoryscapes“ (Kassel, 29.04.2016)

Februar / 2016 Universität Bonn, Ringvorlesung:  „Lo urbano_Ansätze interdisziplinärer Stadtforschung in/aus Lateinamerika“ (Bonn, 02.02. 2016)

Januar / 2016 Akademie Franz Hitze Haus:
„Dunkle Materie. Kunst, Gewalt und politische Kommunikation im Mexiko des 21. Jahrhunderts“ (Münster 29.01.2016)

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
´