Just released

Von November 2019 bis Juni 2020 war Anne Huffschmid Research Fellow der Förderinitiative CALAS (Universität Bielefeld, CALAS -Center Guadalajara, Mexiko). Ihre transdisziplinär angelegte Feldsondierung „Paisajes de la transición“ untersuchte mit audiovisuellen Mitteln die Transformation von Gewalt- in Erinnerungslandschaften in Mexiko. Dabei kooperierte sie in einem transatlantischen Tandem mit dem visuellen Anthropologen und Filmemacher Alfonso Díaz Tovar. Daraus entstand der experimentelle Dokumentarfilm Dato sensible (16 min., Trailer), der am 12. Januar 2021 in einer CALAS-lecture erstmals präsentiert wurde, sowie das experimentelle Feldtagebuch Paisajes en transición (s.u.).

Textos y fotografías, 78 páginas, producción CALAS 2020. Disponible en: http://www.calas.lat/es/node/1548

New publication:

Anne Huffschmid (2020): „The Human Remains. Forensic Landscapes and Counter-Forensic Agencies in Violent Presents – The Mexican Case“, Forschung DSF, nr. 54 (link to article/for download)