All Articles by kultur_und_visuelles

31 Articles

All Articles by kultur_und_visuelles

8 Articles

Mapping Along (exhibition and program)

Lecture, workshop and discussion in the context of "Mapping Along", for detailed program please clic the picture

metroZones-Ausstellung über Mapping als künstlerische Raum- und Stadtforschung im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien. Zur Ankündigung im Kunstraum  und auf der metroZones-Seite  (deutsch/englisch)

Englisch-sprachiges Booklet (link zum downlad)

Zeitungsbeilage mit Interview, Übersicht zur Ausstellung und zum umfangreichen Beiprogramm (link zur deutschsprachigen Beilage, link to the download of the English version).

´

NEWS FROM „PERSISTENCE“

Persistence is now available as video on demand (VOD) as well as DVD  at the prestigious RAI Film festival –> link to the shop

Also, you may find and stream Persistence in the international selection of documentaries at the Kanopy catalogue –> link to Kanopy

In Mexico, Persistencia puede accederse a través de la plataforma docs-enlinea –> enlace a plataforma

"Persistencia" y "Dato sensible" en Coahuila (16 nov) y Bogotá (6 dic)
First post-pandemic presentation of "Persistencia" (and "Dato sensible") in Berlin!

Flyer zum Filmgespräch „Schweigen(d) erzählen“Flyer-Klickkino_web_final (21.9.2021) als Auftakt zum  Workshop über künstlerische Forschung und Interventionen aus Lateinamerika (LAI der FU Berlin, Februar 2022).

„Persistencia“ (as well as our shortfilm „Dato sensible“) is very happy to participate in the Mini doc film festival in support of the search for the Disappeared in Mexiko, organized – from June to September 2021 – by the fabulous Solidarity Brigade NYC. All films accessible online by donation that goes directy  to the self-organized searching brigades in Mexico. Please clic here for the whole program and the (very easy) access conditions „Hasta encontrarles/Until we find them“

„Persistencia“ is online available from 20 to 30 of May 2021, in the context of the Mexican festival El Aleph de la UNAM (Universidad Nacional Autónoma de México). You may register and freely access in the following links: link to film-section and in link to the specific digital ‚room‘ of Persistencia.

The documentary "Persistence" was awarded as best documentary in the main category "Hecho en México" at the Mexican DocsMX festival, 25 de octubre de 2020.
´

Video-Serie: La Investigación Desafiada

Serie de videos-cápsulas, de diez capítulos, elaborada por Anne Huffschmid para el Lateinamerika-Institut de la Freie Universität Berlin, que introduce a metodologías de investigación cualitativa en contextos complejos y emergentes (libremente disponibles en linea en este enlace).

 

Los temas tratados son los siguentes:

Para hablar de estas temáticas, se han invitado renombrados expertxs investigadores de diversas regiones de América Latina (México, Colombia, Argentina, principalmente), como son Aida Hernández y Natalia Quiceno,  Ramiro Segura , Kathrin Wildner y Sarah Corona Berkin, Guiomar Rovira y Marcela Suárez, Laura Malagón y Verónica Ferreira,  Marcela Turati y Daniela Rea, Agustina Triquell, Gerrit Stollbrock y Pablo Martínez Zarate.

Para presentar la serie se impartieron tres talleres virtuales, desde el propio LAI, los dias 13 de octubre y 15 de diciembre, así como el 2 de febrero de 2021 (con alrededor de 100 personas inscritas de más die diez países).

´

NEWS FROM „FORENSIC LANDSCAPES“

Many thanks for including our webdoc Forensic Landscapes in the database of the prestigious MIT Open Documentary Lab docubase (link).

Forensic Landscapes was selected to participate in audiovisual program of the SIEF 2021 „Breaking the Rules: Power, Participation, Transgression“, Helsinki 19-24 June 2021 (link to program). In that context, Anne participated in this most inspiring panel:

 

Forensic Landscapes compite en la selección oficial del International Documentary Filmfestival en Amsterdam (16.11.-06.12.2020)
Forensic Landscapes was awarded as best webdocumentary at the FINNOF Festival of New Nonfiction Narratives in Rosario, Argentina, the 24th of april 2020.

The webdocumentary „Forensic Landscapes“ directed by Anne Huffschmid and launched in February 2020 in Mexico City was awarded as best webdocumentary at the FINNOF Festival of New Nonfiction Narratives (http://finnof.org/en) in Argentina (April 2020) and participates in the official selecion of the IFDA Filmfestifal in Amsterdam that starts at 16th of November  (link to festival).

Link to international trailer

 

metroZones on WebTech-Urbanism

Am 2. Oktober 2019 nimmt metroZones am Diskursprogramm im Rahmen der Ausstellung 1989–2019: Politik des Raums im Neuen Berlin teil (Neuer Berliner Kunstverein, Chausseestraße 128/129, 10115 Berlin, 19 Uhr). In der Diskussion zum „Mythos Kreativität“ berichten Anne Huffschmid und Diana Lucas-Drogan von metroZones-Kartierungen zu digital-ökonomischen Aneignungen des urbanen Raums  (Link zur Veranstaltung).

NEUER Video-Clip  auf Vimeo: STADT ALS BYTE

UNDER THE PLATFORM_digital economies in the Urban Everyday (10. Oktober 2018, 19-22 Uhr, im Rahmen von Urbanize! in Berlin, Bona-Peiser-Bibliothek)

metroZones nimmt die Gestaltung und Umgestaltung städtischen Raums durch digitale Technologien und Plattform-Ökonomien in den Blick. Verdrängt die webbasierte die kreative Stadtproduktion? Eine translokale Erkundung zwischen Moritzplatz, Brooklyn, London und Hamburg. Im Gespräch mit BOSS&U, Amanda Wasielewski, Adam Greenfield und Ulf Treger.  Link zum Programm

STADT ALS BYTE (22. Juni 2018, 12-17 Uhr, im Rahmen von CLAIMING COMMON SPACES, HAU2)

Wie Tech-Unternehmen und Immobilienwirtschaft das Leben in der Stadt verändern // organisiert & moderiert von metroZones
In diesem Labor sollen die Zusammenhänge von Tech-Urbanism und Verdrängung an zwei Beispielen untersucht werden: San Francisco und Berlin. Die Expansion der Internetwirtschaft in San Francisco hat die Immobilienpreise in die Höhe schnellen lassen und Gentrifizierung sowie soziale Spaltung beschleunigt. Auch in die Berliner Innenstadt drängen nach Jahren der Deindustrialisierung mit Start-Ups und Logistik-Konzernen neue industrielle Sektoren. In beiden Städten zeugen zahlreiche Proteste von urbanen und sozialen Konflikten. Als Gast aus San Francisco berichtet die Sozial- und Kulturantrhopologin Erin McElroy (u.a. antievictionmap.com) von den Strategien des Widerstands gegen Verdrängung in ihrer Stadt, Felix Hartenstein, Stadtökonom, Urbanist sowie Mitbegründer des Instituts für Wirtschaft und Stadt, und Clemens Melzer, ehemaliger Pressesekretär der Gewerkschaft FAU, die die Deliverunion für Fahrradekurriere von Deliveroo und Foodora, ins Leben gerufen hat, berichten von Auswirkungen des Tech-Urbanisms in Berlin.

Link zum Programm

metroZones-Saloon #13 + InterLause#4 (9. Mai 2018, 19-22 Uhr, Lausitzer Straße 10):

Die Webtech-Ökonomie sucht nach immer neuen Wegen, ihren Einfluss zu erweitern und ihre Gewinne zu steigern. Das wird auch in Berlin spürbar, wo Google gerade Fuß zu fassen versucht. In den vergangenen Jahren haben sich hunderte Internet-Firmen in der Stadt angesiedelt – von mittlerweile etablierten Playern wie Rocket Internet bis hin zu jungen Start-Ups, die hoffen, mithilfe von Risikokapital das nächste große Ding zu werden.  Gerne lässt sich die WebTech-Industrie in jenen Nachbarschaften nieder, wo sie das zu finden glaubt, was sie dringend für ihren Erfolg braucht: „Coolness“ und „Community“, „Kreativität“ und „Diversität“. In San Francisco und Seattle zeigt sich aber längst, dass die Branche mit dieser Standortstrategie Verdrängungsprozesse beschleunigt und dafür sorgt, dass Quartiere veröden. Auch in Kreuzberg und Umgebung sind erste Anzeichen eines Verlusts gewachsener Vielfalt erkennbar. In der Veranstaltung wollen wir lokale Erfahrungen und Proteste zur Sprache bringen und so zu einer „Gegenerzählung“ beitragen – gegen die Erzählungen der WebTech-Industrie, mit denen sie ihre Einverleibung städtischer Ressourcen rechtfertigen. Wir testen ein selbstverwaltetes lokales Open-Source-Netzwerk zur Unterstützung von Info-Veranstaltungen und Plenumssituationen und präsentieren eine kollektiv erstellte Broschüre zum Thema der Berliner Internetökonomie.

Coming Soon / RECENTLY

Ponencia "Materia sensible". Para acceder al programa, dar clic en cartel
PARA ACCEDER A LA GRABACIÓN, DAR CLIC EN EL CARTEL (a partir del19:50)
FÜR ZUGANG ZUR VIDEO-AUFZEICHNUNG BITTE BILD ANKLICKEN

Taller-Laboratorio Internacional co-curado por Anne Huffschmid (24./25.6. 2022, download programa)

Erstes Screening  im neuen Jahr, am 21. Januar 2022, um 19:30 im ANDENBUCH, Bergmannstraße 59. ¡Todxs invitadxs!
Todxs Invitadxs a este conversatorio el 24 de septiembre de 2021, sobre paisajes biopolíticos y forenses, a propósito de dos nuevos tomos ed. por estimados colegas
´